Theaterplatz kostet bald mehr Geld

"Bühne Bad Harzburg" reagiert auf steigende Kosten und erhöht erstmals seit 1998 die Eintrittspreise

Alles wird teurer. Auch Kultur. Sowohl wenn man sie anschaut, als auch wenn man sie "einkauft". Und weil die Kosten für die Harzburger Theaterveranstaltungen immer weiter steigen, wurden jetzt die Eintrittspreise erhöht. Das Geld ist bereits im städtischen Haushalt eingeplant.

Abgesehen von Aufrundungen bei der Euro-Umstellung habe es seit 1998 keine Preiserhöhung mehr gegeben, sagt Kulturklubvorsitzender Detlef Linke. Sein Verein betreut die "Bühne Bad Harzburg" im Auftrag der Stadt. Im Laufe der Jahre sind die Kosten für die Stücke mehr und mehr gestiegen. Aus diesem Grund werden die Eintrittspreise erhöht. Abonnenten zahlen künftig zwei Euro pro Stück beziehungsweise zwölf Euro pro Abo mehr, egal in welcher Preiskategorie sie sitzen. In den ersten drei Reihen beispielsweise kostet ein Abo für alle sechs Vorstellungen künftig 90 statt wie bisher 78 Euro.

Komplizierter ist die Steigerung im Einzelverkauf. Hier nutzte der Kulturklub die Gunst der Stunde und passte die Platzkategorien an die des Abos an. Die Abonnenten waren bisher in fünf Preisklassen aufgeteilt, die Einzelkarten in vier. Das wurde angepasst, es gibt allgemein fünf Kategorien. Deshalb haben sich die Einzelpreise nicht linear erhöht, sondern um durchschnittlich 1,90 Euro. In Reihe 1 bis 3 beispielsweise stieg der Preis von 18 auf 21 Euro, in Reihe 4 bis 6 (eine Kategorie die, es vorher im Einzelverkauf nicht gab) von 18 auf 19 Euro.

Die Mehreinnahmen fließen allerdings nicht in die Kasse des Vereins. Vielmehr ist das Geld bereits im städtischen Haushalt eingeplant, da die Stadt das Theater kräftig subventioniert.

Artikel: Holger Schlegel, Goslarsche Zeitung von Sa., 17.02.2007

zurück zur Übersicht

Startseite  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum
© 2007, Kulturklub Bad Harzburg